Sonntag, 1. März 2015

Toast für den Frühling und Socken von unten....

 Ich habe noch etliche schöne Wollreste und da meine alten Toaststulpen so langsam vom vielen Tragen und Fahrradfahren gekennzeichnet sind, ist es an der Zeit, mir einen kleinen Stulpenvorrat zu stricken. So kleine Projekte zwischendurch werden immer fertig und dauern nicht lange. Diese Toast sind aus Seiden,Baum,Schurwollmischung gestrickt. Ca. 30cm lang. Die nächsten sind schon in Planung.


Socken top Down gestrickt...




 ...hab ich noch nie versucht. Da ich aber diese Technik mal endlich ausprobieren wollte, habe ich es gestern Abend angefangen. Und was soll ich sagen...ich bin begeistert. Die Spitze ist wesentlich dichter, als im herkömmlichen Strickweg und ich erhoffe mir, nicht gleich diese fiesen Zehlöcher, denn ich hasse Socken stopfen. Ich habe mir für die erste Socke im top Down ein einfaches Muster ausgesucht, die Ferse werde ich verstärkt stricken und bin auf das Endergebnis gespannt.

Einen schönen 1. März euch allen, Maartje

Mittwoch, 25. Februar 2015

Frühlingsstricken


Ich kann es im Grunde gar nicht mehr abwarten, dass alles grünt und blüht. mir war in diesem Jahr nicht nach Winter und auch nicht nach Schnee. Beides hatten wir hier auch nicht. Gestrickt wurde auch im Hause Maartje. Ein wenig. Nicht viel und auch nichts besonderes. Aber nun haben meine Nadeln doch wieder etwas zu tun, was ich doch ganz gerne mitteilen möchte. Gemeinsam stricken macht doch irgendwie mehr Freude und Spass und ja doch auch ein wenig glückselig.
Somit möchte ich euch meine neuen Handstulpen zeigen. Sie sind dem Buch *Familienzeit* entnommen und aus Wollresten gestrickt. Sind toll zu tragen und sehen unter meinem grauen Mantel toll aus. Meine *Klavierstulpen*




Meine Kleine hatte sich für den Frühling etwas Blaues gewünscht. Ganz so wie die kleine Dame auf der Kreidemalerei meiner Süßen.
 So ein kleiner Herznoppenshrug ist es letztlich geworden. Die Anleitung habe ich aus der letzten Lana Grossa Wohnen.


Der kleine Schlitz ist neckisch und hier auf dem unteren Foto ist der fertige Shrug zu sehen.  Meine Wollwahl für das Projekt erwies sich als nicht so glücklich. Für den nächsten Herzpulli nehme ich Merino mit Nadel 4,5 damit er im Ganzen fester wird.


Die Sonne scheint und die Wäsche tanzt im Wind und wird trocken und riecht einfach wunderbar, wenn ich sie von der Leine hole. FRÜHLING lässt sein blaues Band........


Machts es gut heute! Eure Maartje

Sonntag, 28. September 2014

Von den Nadeln Teil 3

Die Topas von GGH mit Nadel 5  französisch gestrickt im runden nur rechte Maschen ergaben dann diese wunderschöne Mütze für mein Sophiechen


 Der Stern entsteht durch das Abnahmestricken mit 6 Nadeln und sieht sehr hübsch aus.
Hierbei erweist sich die französische Methode auch wieder als sehr gut, weil die Mütze so fest und dicht gestrickt ist, dass sie richtig schön warm hält.

Passend zur Mütze gab es dann noch den kleinen Schulterwärmer mit Nadel 6,5 und 93 Maschen französisch gestrickt. Ursprünglich hatte ich mir diese Wolle letztes Jahr für einen Patentschal gekauft, doch das Ensemble für meine Sophie gefällt mir daraus eindeutig besser. So ist sie gut gewärmt auf dem Schulhof.


Zwar wird heute wieder ein wunderschön warmer 25° Herbstsonntag, doch die kalte Jahreszeit kommt mit schnellen Schritten und so freue ich mich, diese warmen Strickschönheiten schon jetzt im Schrank zu haben. Ich habe es im Sommer gemerkt, eigentlich merke ich das jedes Jahr im Wechsel der Jahreszeiten. Fängt man erst im Sommer an für den Sommer zu stricken, bekommt man es nicht fertig. Fängt man im Winter an, für den Winter zu stricken...bekommt man es nicht fertig.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen bezaubernden Herbstsonntag!

Donnerstag, 25. September 2014

Von den Nadeln Teil 2

 Eine BlauLila Mütze aus der SOFFICE von Lana Grossa. Kaschmir Seidengarn. Lässt sich wunderschön verstricken und sitzt am Kopf perfekt.

 Die Morbido habe ich auch noch in meinem Vorrat und habe mir daraus einen kleinen Loop gestrickt.  93 Maschen anschlagen und dann immer gerade hoch rechts im runden stricken bis zur gewünschten Länge.
Der Rollrand oben und unten kommt automatisch und durch das dick/dünn Garn entsteht auch noch ein schöner Effekt. Erwähnen möchte ich auch noch, dass ich mittlerweile ein Fan von französischem Stricken geworden bin. Dieser Cowl wurde von mir im Runden mit Nadel 6,5 ausschließlich rechte Maschen französisch gestrickt. Das Maschenbild ist dichter, fester und eignet sich auch hervorragend für das Stricken von Mützen. Es macht auch viel mehr Spass im französischen Art zu stricken. Links Rechts...klappt schon sehr schnell und zügig bei mir.





Einen schönen Herbstnachmittag wünsche ich euch allen!

Liebe Grüße von Maartje




Dienstag, 9. September 2014

Von den Nadeln... Teil 1.

 Ein kleiner Schal für Sophie ist fertig geworden. Aus einer ganz tollen weichen Merino Wolle von Phildar. Gestrickt mit Nadel 3,5 und ein Meter lang. Gestrickt habe ich ihn auch im Garten bei heißen Temperaturen unterm Sonnenschirm.

 Ein richtig schöner Kuschelschal für den Herbst und mein Schulkind liebt den Zopf. Es sei ein Rapunzelschal *gg* ohhhhh....ist das süß, oder? Ich habe mich darüber so gefreut!


 So und nun der wunderschöne *Claudia Scarf*. Der nun endlich fertig gehäkelt ist, aber die Fäden noch nicht vernäht sind.Dazu kommen noch schöne Handstulpen. Im Herbst möchte ich schön sein *gg* auf meinem Fahrrad. Ich freue mich auf diese Jahreszeit, wenngleich wir die Sommerzeit genossen haben und es richtig schön hatten, aber als Strickerin freut man sich eben auf den Herbst. Stimmt doch!
Verbrauch genau 6 Knäule der Organic Wool in grau mit Alpaka!Ein schöner langer Schal. Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich noch Fransen anbringe, oder ihn so lasse. Irgendwie kommt er mir vollständiger vor...mit Fransen.


Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend!  Liebe Grüße Maartje



Sonntag, 17. August 2014

Abwaschen macht Spass

Als ich in meinen alten Lantliv Magazinen geblättert habe, fiel mir diese Seite ganz besonders auf, und ich suchte gleich schönes Baumwollgarn aus meinem Vorrat und machte mich ans Werk. 39 Maschen im Perlmuster und quadratisch stricken. Fertig.


Ganz ehrlich...ich wasche lieber ab, als vorher. Fühlt sich ganz anders an in der Hand und macht einfach Freude. Zur Zeit stricke ich gerade den dritten Spüli und ich möchte mindestens zehn stricken. Versucht es doch auch mal, es macht süchtig *gg*

Liebe Sonntagsgrüße von Maartje

Mittwoch, 6. August 2014

Leckeres um 7.00h am Morgen




Das wirklich Schöne an den Schulferien ist, dass wir Zeit miteinander verbringen können. Den ganzen Tag. Nicht den morgendlichen Stress zu haben, früh aufzustehen, um zur Schule und in den Kindergarten zu kommen, sondern uns richtig Zeit lassen können. Bei prasselnden Regen im Bett liegen bleiben zu können. Vorzulesen, Filme schauen, stricken und häkeln können, kochen können...und backen, auch morgends um 7.00h kurz nach dem Aufstehen noch im Nachthemd. So sind heute Morgen auch diese köstlichen Zimtschnecken entstanden. Wir haben aus dem Teig 25 große Schnecken herausbekommen und sie schmecken köstlich.


 Das Kochbuch für Kinder kann ich wirklich nur empfehlen. Es sind tolle Rezepte drin und es macht Spass daraus etwas leckeres zu kochen, oder zu backen.Sophie liebt das Buch.


Wir haben beschlossen, diese Köstlichkeit auf jeden Fall mit auf unsere Schiffsreise nächste Woche zu nehmen. 


Hier scheint die Sonne, es sind 26° und wir radeln gleich an die Weser, um dort zu picknicken. Vielleicht nehme ich noch mein Häkelzeug mit, denn im Schatten eines Baumes zu häkeln oder zu stricken, das Wasser plätschern zu hören, diese Ruhe wahrzunehmen, das Schilf rauscht sanft im Sommerwind...es ist einfach schön!




Habt viel Spass an dem heutigen Tag!

Grüße von Maartje